EWG Zernsdorf

Pädagogisches Konzept

Die EWG Zernsdorf bietet Kindern- und Jugendlichen eine Betreuung im familienanalogen Rahmen 365 Tage im Jahr. Ziel ist es, die Kinder in die familienanaloge Wohngruppe so zu integrieren, dass sie diese als Lebensmittelpunkt wahrnehmen und sich als ein Teil der Gemeinschaft identifizieren. Innerhalb der Gruppe lernen die Kinder Wünsche und Bedürfnisse zu äußern, Regeln und Strukturen zu gestalten und einzuhalten, verantwortungsvoll und alters-entsprechend selbstständig den Alltag zu meistern.
Ein besonderes Anliegen im Umgang miteinander ist es, Rücksicht und Akzeptanz gegenüber den in der Gruppe lebenden Kindern / Mitmenschen zu entwickeln und Kompromisse einzugehen. Die ganzheitliche Förderung insbesondere in der Stärkung lebenspraktischer Kompetenzen, ein strukturierter Alltag sowie kontinuierliche und hilfsbereite Bezugspersonen führen zur Stabilisierung und positiven Entwicklung der Persönlichkeit. Die innewohnenden Pädagogen sind sehr daran interessiert, Kinder insbesondere in ihrer Individualität und Bindungsfähigkeit zu fördern. Somit liegt der Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit auf den Bedürfnissen jedes Einzelnen, seinen Interessen und seinen Fähigkeiten. Die Kinder werden in der Bewältigung sowohl ihrer Alltagsprobleme als auch ihrer Entwicklungsgeschichte unterstützt. Das Erfahren von persönlicher Förderung, Selbstständigkeit und Eigenverantwortung führt zur Verwirklichung und Festigung der eigenen Persönlichkeit. Durch den familienanalogen Rahmen und die individuellen Förderung können Entwicklungsdefizite abgebaut und neue Fähigkeiten erlernt bzw. erweitert werden. Dies ermöglicht den Kindern, ihr Selbstbewusstsein und ihr Selbstwertgefühl zu stärken. Die fremduntergebrachten Kinder befinden sich oft im Zwiespalt bzw. Loyalitätskonflikt zwischen ihrer Herkunftsfamilie und der Wohngruppe. Um diesem entgegenzuwirken, fördern und stärken wir den Kontakt und die Beziehung zwischen den Kindern und ihren Herkunftsfamilien. In gemeinsamen Anleitungsgesprächen, regelmäßigen nach Bedarf von uns begleiteten Telefonkontakten, durch Strukturierung von Terminen und Umsetzung verlässlicher Absprachen sowie allgemeinen Hilfestellungen werden die Eltern weiterhin an der Erziehung ihrer Kinder beteiligt. Für die Gestaltung der Eltern-Kind-Kontakte können Räumlichkeiten im Erdgeschoss wie auch die nähere Umgebung genutzt werden, die zu Spaziergängen etc. einlädt.

Erzieher

In der familienanalogen Wohngruppe erfahren die untergebrachten Kinder eine fürsorgliche Rund-um-die-Uhr-Betreuung durch das innewohnende Erzieherpaar. Beide Pädagogen sind schon langjährig in der stationären Kinder- und Jugendhilfe tätig und verfügen über vielfältige Erfahrungen im Umgang mit Kindern in dieser besonderen Lebenslage. Durch ein kontinuierliches Beziehungsangebot, Strukturen, Regeln sowie individuelle Förderung erfahren die Kinder in familiärer Atmosphäre Schutz, Sicherheit und Ruhe. Dabei werden pädagogische Schwerpunkte auf Gemeinsamkeit und Gemeinschaft gelegt. Durch die Betreuung von einem männlichen Pädagogen sowie einer weiblichen Pädagogin werden positive Vorbilder bezüglich Verlässlichkeit, Fürsorge und Bindung angeboten. Das soll den Kindern ermöglichen, negative / traumatisch erfahrene Rollenvorbilder zu korrigieren. 

Kinder

Die EWG bietet vier Plätze für Einzelkinder oder  Geschwisterkinder, im Kita- bzw. Grundschulalter,  die konstante Bezugspersonen  in einem kleinen, überschaubaren, familienanalogen Beziehungsrahmen für einen längerfristigen Zeitraum benötigen.

Haus

Die EWG Zernsdorf befindet sich zentral im Dorfkern. Das Haus ist großzügig geschnitten und bietet genügend Platz für das innewohnende Pärchen mit eigenen Kindern wie für die zu betreuenden Kinder. Der Garten bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten. Die innewohnenden Pädagogen planen dort einen Naschgarten, einen Kräutergarten sowie eine Spiel -und Matschecke für die Kinder. Die Terrasse wird mit passenden Möbeln bestückt, sodass gemütliche (Ess-) Situationen möglich sind. Von der Terrasse aus lässt sich der gesamte Garten überblicken. Des Weiteren befindet sich fußläufig der Krüpelsee, der zu gemeinsamen Spaziergängen und Fahrradtouren einlädt; es gibt außerdem eine Badestelle.

FREIE PLÄTZE

Freie Plätze: 0

KONTAKT

Anika Siegwanz
Tel: 030 / 85 07 09 61
Mobil: 0151 / 14 60 19 71
a.siegwanz@sozialmanufaktur-berlin.de


PLÄTZE INSGESAMT

4 Plätze für Kinder zwischen 4 und 10 Jahren


BELEGUNG NACH PARAGRAPH

Diese Einrichtung wird nach § 34 SGB VIII belegt.