Wohngruppe Kleinmachnow

Pädagogisches Konzept

Die Wohngruppe Kleinmachnow bietet eine „Rund um die Uhr Betreuung“ für acht männliche Jugendliche ab dem Aufnahmealter von 13 Jahren, die aus unterschiedlichen Gründen nicht in ihren Familien leben können.

Handlungsansatz ist die geschlechtsbezogene Pädagogik. Die pubertäre Entwicklung stellt die Jugendlichen vor große Entwicklungsherausforderungen auf körperlicher, sozialer und emotionaler Ebene. Angesprochen sind männliche Jugendliche, die in der  pubertären Entwicklungszeit eine gleichgeschlechtliche Gruppe als Schutz- und Entwicklungsraum benötigen, um Entwicklungsdefizite abbauen zu können, ein positives Selbstbild und eine positive Identität entwickeln zu können.

Im Rahmen des pädagogischen Konzeptes ist es das Ziel, die jungen Menschen in das soziale Umfeld von Familie, Schule und Freizeit zu integrieren. Darüber wird eine Förderung der individuellen Entwicklung im persönlichen, familiären und sozialen Bereich, sowie eine altersgerechte Erziehung zur Selbstständigkeit erreicht.

Neben einer festen, verlässlichen Tagesstruktur gehören u.a. regelmäßige Gruppenrunden, Einzelgespräche, gemeinsame Aktivitäten und eine intensive Elternarbeit zu unserer Arbeit. Neben einem verlässlichen Beziehungsangebot, sind die Partizipation an gemeinschaftlichen Prozessen und der Freizeitgestaltung weitere Schwerpunkte in der pädagogischen Betreuung.

Mitarbeiter

Im Team arbeiten fünf Erzieherinnen und Erzieher zusammen. Sie werden unterstützt durch eine Hauswirtschaftskraft.
Das Team nimmt regelmäßig an externer Supervision und an Fortbildungen teil, um sich kontinuierlich mit den gegebenen Situationen auseinander zu setzen. Neben der kontinuierlichen Kommunikation im Team und mit der Pädagogischen Leiterin werden die wöchentlich regulär stattfindenden Team- und Fallberatungen regelmäßig durch sie begleitet und unterstützt.
2-monatlich finden Treffen aller Mitarbeiter statt, um trägerinterne und -übergreifende Themen und Qualitätsstandards zu besprechen, sowie teamübergreifende kollegiale Beratung und Austausch sicherzustellen.

Kinder/Jugendliche

Die Wohngruppe bietet acht stationäre Plätze für Jungen im Alter von 13-18 Jahren.
Die Zielgruppe unserer Einrichtung sind Jugendliche, die aus unterschiedlichen Gründen nicht in ihren Familien leben können und oftmals kein stabiles Beziehungs- und Bindungsangebot erhalten haben. Die Jugendlichen sollen durch unsere Wohngruppe einen sicheren und geschützten Lebensort erhalten, an dem sie ihre Persönlichkeit entfalten, Selbstbewusstsein entwickeln und eine altersgemäße Selbständigkeit erlernen können.

Das Haus

Die Wohngruppe ist in zwei aneinanderliegenden Reihenhäusern, die im Erdgeschoss miteinander verbunden sind, untergebracht. Sie befindet sich im Süden von Berlin, in Kleinmachnow, in einer waldreichen Gegend.

Neben einer großen Küche, Wohnzimmer und Büro im Erdgeschoss, in denen v.a. das gemeinsame Leben stattfindet, befinden sich die Einzelzimmer für jedes der Kinder, sowie die Räume der Erzieherinnen/Erzieher, in den mittleren und oberen Etagen. Auf jeder, der insgesamt 3 Etagen der Häuser, gibt es Sanitärräume. Zum Haus gehören eine Terrasse und ein großer schattiger Garten mit hohem Kieferbestand, der zum  Verweilen einlädt.

In Kleinmachnow und Süden von Berlin sind unterschiedliche Schulformen und Freizeitmöglichkeiten gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.


FREIE PLÄTZE

Freie Plätze: 2

KONTAKT

Florian Szávay
Tel: 030 / 82 07 53 11
Mobil: 0151 / 14 66 19 88
f.szavay@sozialmanufaktur-berlin.de


PLÄTZE INSGESAMT

8 Plätze für Jungen zwischen 13 und 18 Jahren


BELEGUNG NACH PARAGRAPH

Diese Einrichtung wird nach § 34 SGB VIII belegt.