Wohngemeinschaft mit betreuungsfreien Zeiten Ostpreußendamm

Pädagogisches Konzept

Jugendliche, die bereits ein Mindestmaß an Selbständigkeit mitbringen, aber noch nicht dauerhaft alleine leben wollen bzw. können, erhalten in der Wohngemeinschaft mit betreuungsfreien Zeiten die Möglichkeit gemeinsam mit anderen ihren Alltag zu bewältigen. Die Gruppenwohnform soll dabei Kommunikations- und Kontaktfähigkeit fördern, eigene Ansprüche und Grenzen aufzeigen, sowie soziale Kompetenzen fördern. Die Betreuungsform der WG versteht sich als ganzheitliche Hilfe zur Selbsthilfe.

Während der Kernbetreuungszeiten, die auf die persönliche Individualität der Jugendlichen abgestimmt sind, die jedoch erfahrungsgemäß meist am Nachmittag und am Abend liegen, begleiten die pädagogische Fachkräfte die Jugendlichen im Alltag bei allen aufkommenden Fragen, bei Terminen, schulischen und persönlichen Angelegenheiten und gruppendynamischen Prozessen. Einmal pro Woche, derzeit am Dienstag Abend, findet ein Gruppentreffen statt, bei dem gemeinsam gekocht, geredet und geplant wird.
Verbindliche und feste Regeln bieten Sicherheit und Orientierung. Zunehmend soll die Verantwortung immer stärker von der Einrichtung auf den einzelnen  Heranwachsenden übergehen. Betreuungsfreie Zeiten, am Samstag und Sonntag, sowie nachts sind deshalb, als Vorbereitung auf ein zukünftiges Alleinleben eingeplant.
Die Erreichbarkeit eines Betreuers ist, unabhängig von den Betreuungszeiten vor Ort, über telefonischen Kontakt sicher gestellt.

Mitarbeiter

In der WG arbeiten vorrangig zwei Sozialpädagogen und bieten den Jugendlichen so ein System bei dem sich immer ein/e MitarbeiterIn für eine/n Heranwachsende/n hauptverantwortlich fühlt. Das Team aus insgesamt vier Mitarbeitern, zwei Kolleginnen und zwei Kollegen, bietet jedoch die Möglichkeit, auch in Urlaubs- und Übergangszeiten sehr flexibel auf den individuellen Betreuungsbedarf der Jugendlichen einzugehen und dabei Betreuungskontinuität zu garantieren, wenn z. B. ein/e Jugendliche/r die Betreuungsform wechselt (z.B. von der WG ins BEW oder eine ambulante Wohnform).

Das Team nimmt regelmäßig an einer externen Supervision und an differenzierten Fortbildungen teil, um sich auf verschiedenste Weise mit den gegebenen Situationen auseinanderzusetzen bzw. das eigene Handeln zu reflektieren aber auch, um den immer schneller wachsenden sozialpädagogischen Anforderungen gerecht zu werden. Mitarbeiter/innen haben verschiedene berufliche Zusatzqualifikationen, die dem Bedarf entsprechend genutzt werden.

Die regulär stattfindenden Team- und Fallberatungen werden regelmäßig durch den Pädagogischen Leiter begleitet und unterstützt.

Durch die Leitungspersonen des Trägers wird eine 24-h-Rufbereitschaft sichergestellt.

Monatlich finden Treffen der Mitarbeiter aus unterschiedlichen Teams statt, um trägerinterne und -übergeordnete Themen und Qualitätsstandards zu besprechen, sowie teamübergreifende kollegiale Beratung und Austausch sicherzustellen.

Jugendliche

In der WG Ostpreußendamm ist Platz für vier Jugendliche, ab einem Alter von 15 Jahren. Jede/r Jugendliche erhält, nach Absprache mit dem zuständigen Jugendamt in einer Hilfekonferenz, 12 Stunden Betreuung pro Woche, aber auch mehr Stunden, sind in bestimmten Lebenssituationen möglich. Die Betreuer arbeiten im Bezugsbetreuersystem. Jede/r Jugendliche bewohnt ein Einzelzimmer, das sie/er sich nach eigenem Geschmack gestalten kann.

Das Haus

Die WG Ostpreußendamm liegt in Lichterfelde, eingebunden in mehrere Einfamilienhäuser. Eine günstige Verkehrs- sowie eine gute infrastrukturelle Anbindung zeichnet die Lage aus. So sind Schulen, Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitangebote schnell zu erreichen.

Das individuell gestaltete Haus, bietet jeder/m Jugendlichen Platz für ein Einzelzimmer. Eine Küche, ein großer Wohnraum mit Essecke, zwei Bäder und eine kleine Gartenterrasse bieten eine gemütliche Atmosphäre, die den Umgang miteinander und das Leben in der Gemeinschaft erleichtern.
Im zweiten Stock befindet sich der Büroraum der Mitarbeiter, in dem für die Heranwachsenden ein Computer zur Hausaufgabenvorbereitung, Wohnungs- und Beschäftigungsrecherche usw. zur Verfügung steht.


FREIE PLÄTZE

Freie Plätze: 0

KONTAKT

Benjamin Hölscher
Tel: 030 / 85 07 73 54
Mobil: 0176 / 20 95 07 65
b.hoelscher@sozialmanufaktur-berlin.de


PLÄTZE INSGESAMT

4 Plätze für Jugendliche zwischen 16 und 21 Jahren


BELEGUNG NACH PARAGRAPH

Diese Einrichtung wird nach § 34 (Weiterführung mit § 41) SGB VIII belegt.