EWG Köthen

Pädagogisches Konzept

In der „Rund um die Uhr Betreuung" durch eine innewohnende Erzieherin erfahren die zu betreuenden Kinder und Jugendlichen in einem kleinen familiär angelegten Rahmen ein konstantes Beziehungsangebot, das ihnen Schutz, Verlässlichkeit, Fürsorge und Stabilität vermittelt.

Zugewandtes, wertschätzendes, förderndes und forderndes pädagogisches Handeln stärkt die Kinder und Jugendlichen in ihrer gesamten Persönlichkeit. Die pädagogische Arbeit orientiert sich an ihren individuellen Bedürfnissen, Interessen und Fähigkeiten. Sie werden gefördert in Selbstständigkeit und Eigenverantwortung. Sie erfahren Hilfestellung bei der Bewältigung von Problemen und bei der Bearbeitung ihrer bisherigen Entwicklungsgeschichte.

So können die Kinder und Jugendlichen soziale und emotionale Beeinträchtigungen abbauen, Entwicklungsrückstände aufholen, ihre Fähigkeiten erweitern, neue Beziehungen aufbauen und ihr Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen stärken.

Erzieherin

Die erfahrene innewohnende Erzieherin agiert in ihrer pädagogischen Arbeit souverän, klar und liebevoll und wird dabei tatkräftig von ihrem Ehemann unterstützt. Beide arbeiten seit 30 Jahren gemeinsam in der Betreuung von Kindern und bringen eine Vielzahl an Ressourcen ein, wie im Bereich Wassersport (Segeln, Kanu, Surfen mit diversen Lizenzen), sportliche Aktivitäten wie Fahrradfahren, Volleyball, Skifahren. Durch die Tätigkeit des Mannes als Veranstaltungstechniker und Musiker gibt es die Möglichkeit des Spielens/Erlernens eines Instrumentes und der Hausmusik. Für Kinder und Jugendliche sind vielfältige Erfahrungen und Aktivitäten, wie z. B. Gruppenreisen, möglich. Im Haus kann auch Kinderyoga und Shiatsu angeboten werden.

Die Erzieherin ist auch ausgebildete Krankenschwester und hat Erfahrungen im Umgang mit seelisch erkrankten Menschen. Dadurch ist es auch möglich, Kinder nach § 35a zu betreuen. Ein zugehender Erzieher unterstützt die Arbeit der innewohnenden Erzieherin.

Kinder

Die EWG bietet 4 Kindern eine familienanaloge Rund-um-die-Uhr-Betreuung. Sie ist besonders für Kinder geeignet, die aufgrund ihres Erfahrungshintergrundes nicht in einer Wechseldienstgruppe betreut werden sollen, da sie ein besonderes Beziehungsangebot benötigen.

Das Haus

Die EWG befindet sich in Märkisch Buchholz in einer sehr schönen ländlichen Wohngegend direkt am Köthener See im unteren Biosphärenreservat Spreewald auf einem Ensemble eines ehemaligen Zweiseitenhofes mit großzügigem Grundstück, welches direkt an den See grenzt. Sie bietet für vier Kinder je ein Einzelzimmer und 2 Bäder, einen Gemeinschaftsbereich für Essen/Küche und ein Wohnzimmer.

Vorhandene Wassersportgeräte/Boote können von der EWG genutzt werden, ebenso Räume für Yoga und Musik. Der große Garten lädt ein zu vielfältigen Aktivitäten.

Es gibt in der Umgebung ein reiches Freizeitangebot wie Reiten, Wassersport, Radfahren, Spaßbäder (z.B. Tropical Island), Vereinssport etc.

In Halbe (10 km) befinden sich eine Grundschule, eine gute technische und soziale Infrastruktur und ein DB-Bahnhof mit Direktanschluss Berlin und Cottbus. Im Umkreis sind weitere Schulen wie z. B. eine Förderschule mit dem Schwerpunkt EmSoz und GE sowie diverse Oberschulen vorhanden. Der Transport ist bei Förderkindern mit dem Schulbus gewährleistet. Kindertagesstätten sind in Märkisch Buchholz und Halbe vorhanden.

Eine ärztliche und therapeutische Versorgung der Kinder ist in Teupitz (z. B. Therapiescheune Egsdorf) oder Lübben die Asklepios Fachklinik mit Institutsambulanz möglich. Eine Kinderärztin mit psychotherapeutischer Ausbildung befindet sich in Lübben.

Die Verkehrsanbindung ist mit der DB in Halbe und mit Buslinien gewährleistet, es werden auch Fahrdienste von der Wohngruppe angeboten. Von Berlin aus ist mit der S-Bahn bis Königs-Wusterhausen eine Anfahrt möglich, für Elternkontakte wird ggf. von dort ein Fahrdienst übernommen.


FREIE PLÄTZE

Freie Plätze: 0

KONTAKT

Susanne Hüttel
Tel: 030 / 85 07 08 29
Mobil: 0172 / 2 37 48 90
s.huettel@sozialmanufaktur-berlin.de


PLÄTZE INSGESAMT

4 Plätze für Kinder zwischen 6 und 15 Jahren


BELEGUNG NACH PARAGRAPH

Diese Einrichtung wird nach § 34 SGB VIII belegt.